Home Über uns Visum Wirtschaft und Handel Bildung und Kultur Links
中文 Deutsch
Gelehrte diskutieren Rolle des Konfuzianismus im modernen China
2014/09/11
 

 

Am vergangenen Samstag wurde in Qufu in der ostchinesischen Provinz Shandong, dem Geburtsort von Konfuzius (551- 479 vor Chr.) die Konferenz "Traditionelle Kultur & Chinas Reform" abgehalten, an der mehr als 30 chinesische und ausländische Gelehrte teilnahmen.

Bei der Veranstaltung wurde die Rolle des Konfuzianismus, eine philosophisch-politische Strömung Chinas, die China und andere südostasiatische Länder stark beeinflusst und geprägt hat, in der heutigen Gesellschaft diskutiert.

Pan Wei, dem Direktor des Forschungszentrums der Peking-Universität zufolge sei Chinas Reformpolitik marktorientiert und die Renaissance der traditionellen Kultur eine Reaktion auf die Marktwirtschaft.

"Der eigentliche traditionelle Konfuzianismus ist keine Religion", sagt Pan. "Der Konfuzianismus war ursprünglich ein praktischer Leitfaden, wie man ein Land unter Einhaltung bestimmter ethischer Richtlinien regiert."

Wang Jianmin, Direktor vom Forschungszentrum für zeitgenössischen Sozialismus der Shandong-Universität, sagt, dass alle Konzepte und Verhaltensweisen von Individuen, Gruppen und Gesellschaften auf deren Traditionen beruhen. Die Kommunistische Partei Chinas habe stets die Wichtigkeit der Rolle des Konfuzianismus in den Kernwerten des Sozialismus betont.

Die Philosophie des Konfuzianismus basiere auf Respekt, Liebe, Frieden und Harmonie. Auf die Frage, wie der Konfuzianismus auf globale Themen übertragen werden kann, antwortet Wang, dass Probleme durch Dialoge statt durch Gewalt gelöst werden sollten.

"Der Konfuzianismus zählt zur Säule der chinesischen Tradition und hat China wie keine andere Strömung beeinflusst", erklärt Yang Chaoming, Direktor des Chinesischen Konfuzius-Instituts.

Die fünf Tugenden des Konfuzianismus Menschlichkeit, Gerechtigkeit, ethisches Verhalten, Weisheit und Güte sind sowohl in zwischenmenschlichen Beziehungen als auch in der Regierungsform anwendbar und stehen mit den sozialen Werten Chinas im Einklang, fügt Yang hinzu.

Der Konfuzianismus gehe auf die Bedürfnisse, Leiden und Interessen der Menschen ein, was sich in vielen Zitaten Konfuzius widerspiegelt: "Das Boot ist der König und das Wasser ist das Volk. Das Wasser trägt das Boot, aber es kann das Boot auch zum Umkippen und Sinken bringen."

Der berühmte chinesische Gelehrte Menzius sagte einst: "Das Volk spielt die wichtigste Rolle, danach der Staat und dann der Staatsführer."

Viele Gelehrten auf der Konferenz sind der Meinung, dass der Konfuzianismus bei Chinas Reformen und bei der Lösung von globalen Problemen eine größere Rolle spielen sollte.

Im vergangenen Jahr hat Staatspräsident Xi Jinping bei seinem Besuch der Geburtsstätte Konfuzius in Qufu betont, dass China seine alten historischen und kulturellen Werte, vor allem die moralischen Normen der Vorfahren, in den gegenwärtigen Alltag einfließen lassen sollte.

"Unser Land wird immer voller Hoffnungen sein, solange die Chinesen das Streben nach hohen moralischen Werten von Generation zu Generation weitergeben", sagte Xi im November letzten Jahres.

Die Konferenz wurde vom Chinesischen Zentrum für zeitgenössische Weltstudien (CCCWS), der Chinesischen Stiftung für Frieden und Entwicklung und dem auswärtigen Amt in Shandong veranstaltet.

(Quelle: German.people.cn)

Suggest To A Friend
  Print