Home Über uns Visum Wirtschaft und Handel Bildung und Kultur Links
中文 Deutsch
"Nationale Multisprachen-Dolmetscherwettbewerbe" finden in Beijing statt
2014/11/17
 

Am vergangenen Wochenende fanden die 7. "Nationalen Multisprachen-Dolmetscherwettbewerbe" an der Beijing International Studies University statt. Insgesamt 83 ausgesuchte Studenten aus 41 in- und ausländischen Hochschulen nahmen an dem Finale teil.

Der Gewinner des Wettbewerbs für Konsekutivdolmetschen der Sprachkombinationen Deutsch-Chinesisch im Finale.

Im Rahmen der Wettbewerbe, die der chinesische Übersetzerverband mit der Hochschule jährlich ausrichtet, wurde auch der Wettkampf für Konsekutivdolmetschen der Sprachkombinationen Deutsch-Chinesisch veranstaltet. Im Finale setzte sich Jiang Xueqi durch, ein Kandidat der Beijing Foreign Studies University. Nach Angaben der fünfköpfigen Jury zeichnete sich der Student durch seine exakte und fließende Wiedergabe in der Zielsprache aus. Der zweite Preis ging ex aequo an die Kandidatinnen der Tongji-Universität und East China Normal University, drei weitere Gewinnerinnen teilten sich den dritten Platz.

Die Gewinner der ersten Preise in allen Kategorien erhalten neben der Urkunde noch eine bezahlte Reise nach Japan.

Die ersten Preise für Konsekutivdolmetschen in den Sprachkombinationen Russisch-Chinesisch, Französisch-Chinesisch, Koreanisch-Chinesisch sowie Japanisch-Chinesisch gingen jeweils an die Kandidaten der Beijing Foreign Studies University, die Universität für Sprache und Kultur Peking, Ewha Womans University und der Gastgeberhochschule. Den ersten Preis für Simultandolmetschen der Sprachpaarung Japanisch-Chinesisch holte sich die Kandidatin der Universität für Sprache und Kultur Peking. Die ersten Preisträger werden finanziell unterstützt, um für eine Woche nach Japan zu reisen.

Zhou Lie, der Direktor der Beijing International Studies University (oben) und Wang Gangyi, Vizepräsident der China International Publishing Group und zugleich Generalsekretär des chinesischen Übersetzerverbandes, halten bei der Preisverleihungszeremonie eine Rede.

Bei der Preisverleihungszeremonie sagte Zhou Lie, der Direktor der Beijing International Studies University, Dolmetscher spielen beim Kulturaustausch sowie internationalen Handel eine bedeutende Rolle. Diese Wettbewerbe sollen dazu dienen, der Entwicklung der Studienfächer weitere Impulse zu geben.

Wang Gangyi, Vizepräsident der China International Publishing Group und zugleich Generalsekretär des chinesischen Übersetzerverbands meinte, die Wettbewerbe hätten sich in diesen Jahren zu einer Marke in diesem Bereich auf der nationalen Ebene entwickelt. Sie bieten nicht nur den Studenten eine Plattform, um ihre Fertigkeiten zu demonstrieren, sie sind auch für Arbeitgeber ein wichtiger Kanal, um hochqualifizierte Talente auszusuchen.

Sun Jingli, ein erfahrener Übersetzer, hält nach dem Wettbewerb einen Vortrag über die Fragen bei der Übersetzung von Medienartikeln.

Laut dem Organisatoren wurde in diesem Jahr zum ersten Mal Internettechnik bei dem Wettbewerb eingesetzt, wodurch die Teilnehmer aus unterschiedlichen Orten gleichzeitig die Tests der ersten Runde ablegen konnten. Somit wurde die Zahl der Anwärter im Vergleich zu den vorherigen Jahren vielseitig vergrößert, hieß es.

(Quelle: german.china.org.cn)

Suggest To A Friend
  Print