Home Über uns Visum Wirtschaft und Handel Bildung und Kultur Links
中文 Deutsch
Grusswort von Frau Generalkonsulin Mao Jingqiu zur Eröffnung des Qingdao Center for Business and Commerce in Deutschland
2016/06/24
 

Sehr geehrter Herr Generalsekretär BIAN Jianping,

sehr geehrter Herr Brossard, Herr Rieger, Herr Belik,

meine Damen und Herren,


ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen Zeuge dieses bedeutenden Augenblicks sein zu können. Ich möchte im Namen des chinesischen Generalkonsulats in München die Gäste aus Qingdao willkommen heissen, bedanke mich bei Herrn Shen Lei für die Einladung und spreche gerne meine Gratulation aus.

Aus historischen Gründen ist Qingdao wohl eine bekannte chinesische Stadt hier in Deutschland. Heutzutage ist diese Verbindung immer mit mehr Zusammenarbeit und Freundschaft  gefüllt. Seit Jahrzehnten hat Qingdao als Wirtschaftszentrum der Provinz Shandong die Freundschaft mit dem Freistaat Bayern geknüpft. 2009 wurde die Städtepartnerschaft zwischen Qingdao und Regensburg gegründet. 2011 wurde der Chinesisch-Deutsche Ökopark Qingdao aufgebaut, dessen Verbindungsbüro in München im letzten Jahr eröffnet wurde. Mit der Eröffnung des Qingdao Center for Business & Commerce in Germany, das viele Aufgaben übernimmt und Services bei den gegenseitigen Handel und Investitionen anbietet, wird heute die Vertiefung der Zusammenarbeit fortgesetzt und ist gleichzeitig ein bedeutender Einschnitt für die Beziehungen.

Liebe Freunde,

die Vitalität zwischen Qingdao und Bayern spiegeln auch die gesamte Entwicklungstendenz der bilateralen Beziehungen zwischen China und Deutschland wider. Ich hätte folgendes mit Stolz nochmal wiederholt: Im vorigen Jahr lag das Handels­vo­lumen unseren beiden Länder bei nahezu 160 Mrd. US-Dollar, was ein Drittel des gesamten chine­sisch-europä­ischen Handels aus­macht. Mit einem Handelsvolumen von 34 Mrd. US-Dollar und vielen erfolgreichen Beispielen der wirtschaftlichen Kooperationen spielt der Freitstaat hier eine führende Rolle. Bei den vierten chinesisch-deutschen Regierungskonsultationen haben beide Seiten vor kurzem im Bereich Wirtschafts- und Finanzkooperationen viel Konsens erzielt. Das von China ausgerufene „Made in China 2025" und das deutsche „Industrie 4.0" können wunderbar ineinandergreifen und sich gegenseitig ergänzen. Auch die Strategie einer Seidenstraße zu Lande und zu Wasser eröffnet China und Deutschland breiten Spiel­raum für die Zusammenarbeit auf Drittmärkten. Die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Seiten hat noch eine vielversprechende Zukunft. Dies bietet der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen China und Bayern wiederum auch noch mehr Möglichkeiten.

Hiermit wünsche ich, dass das Qingdao Center möglichstschnell Fuß fassen und Erfolge erzielen kann. Hierfür möchte ich gerne die Unterstützung seitens meines Hauses zusichern und darf um weitere Unterstützung und Zusammenarbeit von dem bayerischen Seite, von der Stadt München und von allen Anwesenden bitten.

Vielen Dank!

Suggest To A Friend
  Print